eXploregio.net

eXploregio.net 

Das Netzwerk stellt sich vor

eXploregio.net ist ein grenzüberschreitendes Netzwerk für außerschulische Lernorte mit den Schwerpunkten Natur, Kultur und Technik.

eXploregio.net ist aus dem Projekt „Lernen ohne Grenzen“, das mit Mitteln aus dem BMBF-Programm der Lernenden Regionen gefördert worden ist, entstanden. In einem ersten Schritt haben sich sieben an dem Projekt beteiligte Partner zusammengefunden und formulierten Ende 2003 in der 1. Alsdorfer Erklärung als Arbeitsgrundlage die Förderung des außerschulischen Lernens.

Damals wurde festgelegt, das bei zukünftigen Kooperationen das „lebenslange Lernen“ zum Auf- und Ausbau des persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Wissens im Vordergrund stehen sollte. Die Angebote des Netzwerks richtet sich daher an Teilnehmende vom Vorschulalter bis zum Ende der beruflichen Laufbahn. Die Breite der Angebote ist durch das Zusammenarbeiten von großen und kleinen Institutionen aus den Bereichen Natur, Technik, Kultur und Geschichte sehr weit gefächert. Da die Partner in den drei Ländern rund um den Dreiländerpunkt  ansässig sind, hat das grenzüberschreitende Netzwerk einen zusätzlichen Alleinstellungsmerkmal.

Von Anfang an wird die Arbeit der Netzwerks in folgendem Kernsatz beschrieben:

“Die Wechselwirkung technologischer Entwicklung und deren Auswirkungen auf die gesellschaftliche Kultur und die natürlichen Lebensgrundlagen sowie die didaktische Vermittlung an außerschulischen Lernorten bilden den gemeinsamen thematischen Kern der Projekte.”

Jeder einzelne Partner arbeitet schon lange in seinem direkten Umfeld, dass den Besuchern fast immer gezeigt werden kann, dass Entwicklungen auch in der unmittelbaren Nachbarschaft stattgefunden haben und beispielhaft für die überregionalen Zusammenhänge anzuwenden sind.

In der 2. Alsdorfer Erklärung vom Juni 2004, die gleichzeitig als Beginn der von der EuRegionale 2008 geförderten Qualifizierungsmaßnahmen gesehen werden kann, wurde das Selbstverständnis weiter ausgearbeitet.

Die über das Einzugsgebiet verteilten Standorte sind in der Regel gut zu erreichen. Nicht an den Schulbetrieb gebundene Öffnungszeiten ermöglichen einen auf jede einzelne Gruppe abgestimmten Besuch.

Jeder Partner besitzt langjährige didaktische Erfahrungen. Wirkliches Begreifen ergibt sich dabei durch eigenes Erleben und Experimentieren. Dabei verlagert sich der Schwerpunk von der reinen Wissensvermittlung hin zu dem durch Erfahrungserwerb basierten Lernens durch Selbsterfahrung, vom passiven zum aktiven Lernen. Umfragen haben ergeben, das die Nähe zur Praxis einer höheren Motivation der Teilnehmenden bedeutet und somit deutlich höhere Lernerfolge erzielt werden.

Um den Kooperationsverbund auch über den Förderzeitraum hinaus zu festigen, beschlossen inzwischen zwölf Netzwerkpartner im November 2005, eXploregio.net als Verein zu gründen. Im Mai 2006 erfolgte der endgültige Eintrag ins Vereinsregister.

Zweck des Vereins ist laut Satzung die Förderung von Bildung und Erziehung. Er verfolgt diese Ziele durch:

  • Bündelung, Abstimmung und Vernetzung der Angebote seiner Mitglieder,
  • die Einwerbung von Fördermitteln zur Unterstützung der Lehr- und Lernangebote seiner Mitglieder,
  • die Sensibilisierung aller relevanten Akteure im Bereich Bildung und Erziehung,
  • die Bekanntmachung der Angebote seiner Mitglieder.

Mitgliedsinstitutionen

Die Zahl der bei der Gründung beteiligten außerschulischen Lernorte ist inzwischen auf 29 angewachsen. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung wurden 5 neue Partner nominiert, von denen inzwischen 3 diesen Beschluß bestätigt haben. Trotz der Unterschiede bei den Sprachen und den Schulsystemen wird ständig versucht, neue niederländische und belgische Partner zu gewinnen.

Kooperation mit dem Bildungsbüro

Das von der Stadt und dem damals noch existierenden Kreis Aachen initiierte Bildungsbüro wurde im Januar 2009 durch den Kooperationsvertrag mit dem Schulministerium von NRW ins Leben gerufen. Das Bildungsbüro wird mit Mitteln aus dem Programm „Lernen vor Ort“ unterstützt. Eine seiner dort formulierten Aufgaben ist der Aufbau von Strukturen, die eine Zusammenarbeit von Bildungsanbietern und Nutzern ermöglichen. Durch eine Anschubfinanzierung, die im wesentlichen die Übernahme von Personalkosten bedeutet, sollen die so entstandenen und ausgebauten Strukturen auf eine Basis gestellt werden, die einen Bestand am Ende der Förderphase sicher stellt.

Bei der Bewilligung der Unterstützung wurde positiv bewertet, das eXploregio.net im Rahmen des Programms „Lernende Regionen (LOG)“ entstanden ist.

Ein von beiden Seiten unterzeichneter Dienstleistungsvertrag wurde im April 2011 geschlossen. Damit konnten Angela Ertz und Yvonne Hugot-Zgodda im April/Mai 2011 ihre Tätigkeit aufnehmen. Beide Personen besetzen mit einem bestimmten Zeitkontigent eine Geschäftsstelle, die räumlich bei der VHS Aachen bzw. der RWTH Aachen angesiedelt ist. Mit der Zusage der Förderung ist ein wesentlicher Schritt in Richtung Professionalisierung der Netzwerksarbeit und Weiterentwicklung der Marke eXploregio.net gemacht worden.

Die Vereinssatzung als pdf: Vereinssatzung

Aktuelles

Bunt, frech, gemeinsam! Der Kulturrucksack geht in die fünfte Runde am eXploregio.net-Lernort Vogelsang IP

Bunt, frech, gemeinsam! Der Kulturrucksack geht in die fünfte Runde am eXploregio.net-Lernort Vogelsang IP

“respect 4 all” ist eine Kulturinitiativ des Kreises Euskirchen für 10- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche und wird gefördert im Rahmen des Programms “Kulturrucksack Nordrhein Westfalen” des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. Die Kulturangebote finden an verschiedenen Orten des Kreises statt. Der Internationale Platz Vogelsang IP im Nationalpark Eifel ist ebenfalls Veranstaltungsort und liefert das Motto “respect 4 all”.

Das war das eXploregio.net-Lernfest 2016 rund um die ‚Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur‘

Das war das eXploregio.net-Lernfest 2016 rund um die ‚Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur‘

Unter dem Motto: 10 Jahre eXploregio.net fand am Sonntag den 25. September 2016 bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen rund um die...

Termine

Samstag, 19. August

Zeitblende 1967 - das Museumsfest der Erinnerungen

Sonntag, 20. August

Zeitblende 1967 - das Museumsfest der Erinnerungen

Lernorte

Lernorte
Zur Übersicht aller Lernorte

Links

Hier geht es zu weiterführenden Links...